Verkehrsunfall mit LKW

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe 175
Einsatzort Details

Gr. Lessen, OT Barrien
Datum 20.08.2020
Alarmierungszeit 14:05 Uhr
Einsatzbeginn: 14:05 Uhr
Einsatzende 15:05 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 0 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger + Sirene
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Varrel
Fahrzeugaufgebot   TLF 16/24 Tr Varrel  HLF 10 Varrel

Einsatzbericht

(mm)Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden die Ortsfeuerwehren Groß Lessen, Sulingen und Varrel am Donnerstag kurz nach 14 Uhr alarmiert. Der Unfallort war auf der Kreisstraße 1 etwas außerhalb von Groß Lessen. Vermutlich durch einen Reifenplatzer kam der Sattelzug von der Straße ab und blieb seitlich im Straßengraben liegen. Der Fahrer hatte sich dabei verletzt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Anschließend kümmerte sich der Rettungsdienst um die verletzte Person. Dieser war mit einem Notarzteinsatzfahreug und einem Rettungswagen vor Ort. Des Weiteren wurde während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen der Brandschutz durch die Feuerwehr sichergestellt. Aus dem Auflieger flossen etwa 14 m³ Gülle in den Wegeseitenraum. Die untere Wasserbehörde vom Landkreis kam zum Unfallort, ob durch den Schaden weitere Maßnahmen ergriffen werden müssen. Die Firma des verunfallten LKW pumpten mit einem weiteren Fahrzeug die Gülle aus dem Graben. 
48 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren vor Ort. Der stellvertretende Ortsbrandmeister aus Groß Lessen, Christian Schulz, leitete den Einsatz.
Die Sperrung der Kreisstraße und die Sicherstellung des Brandschutzes zog sich bis in die Abendstunden.

(Feuerwehr Sulingen)